Nach oben scrollen

Wandern in Stormarn

Wandern ist eine der beliebtesten Outdoor-Aktivitäten in Deutschland. Wer zu Fuß geht, stärkt Herz, Kreislauf und Muskulatur. In Stormarn können sich Wanderer freuen. Zahlreiche Wege von kurz bis lang laden zum ausgiebigen Bewegen ein. Sie haben die Wahl zwischen Rundwanderwegen, bis hin zu Mehrtagestouren mit Übernachtung. Ziehen Sie Ihre Wanderschuhe an und laufen Sie los – entlang von Wiesen, Feldern, Seen und Flüssen!

Tour 11

Von Nahe zum Nienwohlder Moor

Ein guter Einstieg in diese Route ist der Alte Bahnhof in Nahe am alten Güterschuppen. Hier verlief die Trasse der 53 km langen EBOE (ElmshornBarmstedt-Oldesloer-Eisenbahn), die 1973 wegen Unwirtschaftlichkeit eingestellt wurde. Heute verläuft auf ihr der BahnRadWeg A

Von dort folgen Sie der Tour in den Ortskern von Nahe, in der sich das Dörphus „To de Nah“ befindet mit Familienzentrum und Gemeindearchiv. Der ältere Teil des alten Schulgebäudes wurde 1841 errichtet, der Anbau wurde 1921 fertiggestellt, um Platz für eine dritte Klasse sowie eine Lehrerwohnung zu schaffen.

Folgen Sie dann dem Wegeverlauf südöstlich in Richtung Nienwohlder Moor, das nun fast vollständig umwandert wird. Das 1982 unter Naturschutz gestellte Moor liegt an der Wasserscheide zwischen Nord- und Ostsee. Es gehört zu den bedeutenden Hochmooren in Schleswig-Holstein. Durch die eingeleitete Renaturierung bildet das Moor ein Refugium seltener und schützenswerter Pflanzen und Tiere. Unterwegs stößt man außerdem immer wieder auf die Überbleibsel des Trittauer Amtswegs. So wird der Fuß- und Reitweg bezeichnet, der früher von Stuvenborn über Sievershütten und Nahe zum Sitz des Amtes nach Trittau führte. Sollten Sie nicht die gesamte Route wandern, können Sie über einen ausgeschilderten Stichweg die Route halbieren.

Hier finden Sie die gpx-Datei zum Download.

Länge: ca. 13,4 km

KML

Laden Sie die KML Datei für Ihr GPS Gerät herunter