Nach oben scrollen
Gottesbuden

Kulturerlebnisse

In Stormarn können Sie Kultur hautnah erleben. Neben zahlreichen Herrenhäusern, liebevoll angelegten Gärten und Parks und den unterschiedlichen Museen und Galerien, gibt es in Stormarn kleine, aber feine Highlights. Diese erzählen ihre besonderen Geschichten, die sie im Laufe der Zeit so interessant gemacht haben.
Informationen zu kulturellen Projekten in Stormarn finden Sie unter www.kultur-stormarn.de

Gottesbuden

Im ersten Moment so unscheinbar und näher betrachtet so wertvoll, flankieren die weißen Häuserreihen die Ahrensburger Schlosskirche an der Nord- und Südseite des Friedhofs. Die sogenannten Gottesbuden wurden bereits 1596 zusammen mit der Kirche errichtet und dienten schon damals sozialen Zwecken. Gutsherr Peter Rantzau ließ sie bauen, um alten und bedürftigen Gutsbewohnern ein Dach über dem Kopf zu geben. Die nördlichen Gottesbuden wurden kostenlos zur Verfügung gestellt, die südlichen zu ortsüblichen Konditionen vermietet. Die Einnahmen daraus wurden für die Unterhaltung der Kirche verwendet. Auch heute noch befinden sich hier 20 kleine Wohneinheiten mit Küchenzeile und Toilette, die die Kirche Menschen in ausweglosen Situationen als Notunterkünfte zur Verfügung stellt. Außerdem bekommen die Bewohner in der ehrenamtlich betriebenen „Mittagsbude“ täglich für kleines Geld eine warme Mahlzeit.

Adresse

Am Alten Markt 7
22926 Ahrensburg

GPS-Position

53.67769,10.24098

Zu meinen Favoriten hinzufügen