Nach oben scrollen

BahnRadWege

Unterwegs auf den ehemaligen Bahntrassen Stormarns

Auf stillgelegten Trassen dreier ehemaliger Bahnstrecken entdecken Sie mit dem Fahrrad die reizvollen Landschaften Stormarns. Unterwegs säumen anliegende alte Bahnhofsgebäude, Güterschuppen und Lokschuppen den Weg und erinnern an frühere Zeiten. Die gepflegten Wege führen entlang dichter Wälder und freier Seenflächen und ausgewiesener Naturschutzgebiete. Entlang der Routen erfahren Sie auf Infotafeln am Wegesrand einiges über die Geschichte der ehemaligen Bahntrassen.

Fordern Sie kostenlos unsere Karte „BahnRadWege in Stormarn“ an. Wir lassen Ihnen diese dann gern per Post zukommen.

Karte „BahnRadWege in Stormarn“ anfordern

Route C

Bahntrasse der Südstormarnschen Kreisbahn

Die BahnRadWeg Route C führt entlang der ehemaligen Südstormarnschen Kreisbahn von Trittau nach Glinde. Auf dieser etwa 19 Kilometer langen Strecke entstand bereits in den 1950er Jahren der erste Radwanderweg auf alten Bahntrassen in Stormarn, der Vorbild für die Umnutzung anderer, später stillgelegter Bahntrassen im Kreis werden sollte.

Sie können Ihre Radtour sehr gut mit dem Besuch der Galerie in der Wassermühle in Trittau oder des Stormarnschen Dorfmuseums in Hoisdorf verbinden. Außerdem bietet sich an warmen Tagen ein Abstecher zur Badestelle am Lütjensee an.

Sollten Sie von Glinde nach Trittau fahren, können Sie Ihre Tour auf der BahnRadWeg Route B bis nach Oldesloe fortsetzen.

Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Bahntrassen und laden Sie sich die Infotafeln herunter: Download Infotafeln

Anreise mit der Bahn:

S-Bahn (S21) bis Reinbek (ca. 10 km bis Startpunkt in Glinde)

U-Bahn (U1) bis Großhansdorf (ca. 5 km man in Hoisdorf auf die Route kommt)

Parkmöglichkeiten finden Sie in Trittau in der Kieler Straße

KML

Laden Sie die KML Datei für Ihr GPS Gerät herunter